Rezept des Monats – Kokoscreme

Kokoscreme vegan, glutenfrei, laktosefrei

Unverträglichkeiten und die Frage, was mache ich mir nun aufs Brot. In den meisten Produkten aus dem Supermarkt ist immer irgendetwas an Zutaten drin, was nicht verträglich ist. An dieser Stelle ist Kreativität gefragt. Ich persönlich mag nicht immer die Carbo oder Kakaovariante und habe mich nun einfach mal an Kokos ausprobiert. Ich persönliche vertrage Kokos und Kokosblütenzucker trotz Fruktose- und Histaminintoleranz sehr gut, da aber jeder unterschiedlich ist, muss es jeder ausprobieren. Das Gewürz kann durch Vanille ersetzt werden. Lasst es euch schmecken!

DauerSchwierigkeitsgradIconsIntoleranz IconsIntoleranz2 IconsIntoleranz8  Verträglichkeit bei Fruktose- und Histaminintoleranz prüfen!


Kokoscreme
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
glutenfrei - laktosefrei - vegan
Verfasser:
Kategorie: Süße Aufstriche
Portionen: 2 Gläser
Zutaten
  • 300 ml Kokosmilch (mit hohem Kokosanteil)
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 50 g Kokosmus
  • 1 EL Kokosöl
  • 30 g Reisgrieß
  • 1 TL Süße Geisha Gewürz
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Kokosblütenzucker
Zubereitung
  1. Kokosmilch mit Kokosmus, Süße Geisha, Salz und Kokosblütenzucker aufkochen .
  2. Den Reisgrieß und die Kokosraspeln einrühren und 3-5 Minuten kochen lassen.
  3. Öl dazu geben und alles mit einem Pürierstab fein pürieren.
  4. In Gläser füllen.

 

Ich habe die Produkte von Dr. Goerg genutzt, da ich sie geschmacklich einfach überzeugend finde und die Qualität ist top! Die Süße Geisha ist eine Gewürzmischung von Herbaria.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Rate this recipe: