Rezept des Monats – Paprika-Spätzle

Paprika - Spätzle sind weizenfrei und  glutenfrei

Lecker, bunt, mit einer Portion Gemüse und der Hit bei Kinder!

Dauer DauerSchwierigkeitsgradbei Glutenunverträglichkeit bei Laktoseintoleranz bei Fruktoseintoleranz bei Histaminintoleranz


Paprika-Spätzle
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Verfasser:
Kategorie: Hauptgerichte
Portionen: 3 Personen/ pro Person 100g Mehl
Zutaten
  • 300 g Mehl (glutenfrei von Seitz)
  • 3 Eier oder 2 Eigelb + 1 Eiersatz
  • 2 Paprika
  • Wasser
  • Salz Pfeffer, Öl
  • Spätzlepresse
  • großen Topf
  • Pfanne
  • Mixer
  • Handrührer Knethaken
Zubereitung
  1. Paprika halbieren, Kerne herausschneiden und waschen.
  2. Paprika in kleine Würfel schneiden.
  3. Etwas Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen.
  4. Paprikawürfel hinzu geben und andünsten, bis die Paprika weich ist.
  5. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. In ein hohes Gefäß geben und mit dem Mixer pürieren.
  7. Mehl in eine große Schüssel geben.
  8. Eier hinzugeben und das Paprikapüree
  9. Alles gut miteinander vermengen (Handrührgerät Knethaken), bis es ein zäher Teig ist.
  10. Evtl. Noch etwas Mehl hinzugeben, wenn es zu flüssig ist oder etwas Wasser, wenn der Teig zu fest ist.
  11. Ca. 30 Min Ruhen lassen und dann nochmals kneten.
  12. Wasser im großen Topf zum Kochen bringen, Teig mit einer Spätzlepresse in das kochende Wasser pressen, kurz aufkochen lassen und mit einer Schöpfkelle heraus nehmen und in ein Sieb geben.
  13. Kurz mit warmen Wasser abspülen.
Variationen und Tipps
Bis man raus hat, wie zäh der Teig sein muss, damit die Spätzle richtig gut und fest werden, braucht es 1 – 2 Versuche!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Rate this recipe: