Johannesbeer-Sahne

Dieser Kuchen passt perfekt in den Sommer mit dem frischen säuerlichen Geschmack!
Mancher Kuchen ist einfach so lecker, dass er aufgegessen ist, bevor ein Bild davon gemacht wurde

Dauer Dauer Dauer DauerSchwierigkeitsgradbei Glutenunverträglichkeit bei Laktoseintoleranz bei Fruktoseintoleranz IconsIntoleranz5

Johannesbeer-Sahne
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Verfasser:
Kategorie: Kuchen & Torten
Portionen: 12
Zutaten
  • 125 g Margarine (z.B. Rama Culinesse oder Becel)
  • 40 g Traubenzucker für Kokosmasse
  • 60 g Traubenzucker
  • 60 g Reissirup
  • 2 Eier (oder 2 Eigelb + 20 g Ei – Ersatz Hammermühle – 80 ml Wasser)
  • 1 TL Natron
  • 2 TL glutenfreies Backpulver
  • 1 TL glutenfreies Backferment
  • 2 TL glutenfreies Vanille-Puddingpulver
  • 125 g glutenfreies Mehl (helle Mischung von Seitz)
  • 130 ml laktosefreie Milch
  • 160 g Kokosraspeln
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2 Becher laktosefreie Sahne
  • 2 Päckchen glutenfreies Sahnesteif
  • 1 TL Vanillezucker (selbst hergestellt)
  • 200 g Johannisbeeren
Zubereitung
  1. Backofen auf 160 Grad vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen.
  2. Kokosraspeln, Traubenzucker und Kokosmilch in einen kleinen Topf geben und erhitzen.
  3. Unter ständigem Rühren ca. 12-15 Minuten zu einer breiigen Masse einkochen.
  4. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  5. Margarine, Traubenzucker, Reissirup und Eier in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät schaumig rühren.
  6. Mehl, Backpulver, Natron, Vanille-Puddingpulver, Backferment gut vermischen.
  7. Esslöffelweise mit dem Handrührgerät unter die Ei-Masse mischen und zwischendurch die Milch in kleinen Portionen hinzufügen.
  8. Teig in die Springform füllen.
  9. Johannisbeeren einzeln gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  10. Die Kokosmasse gleichmäßig darüber geben und mit der Hand leicht an drücken.
  11. Auf die mittlere Schiene im Backofen einstellen und ca. 90 Minuten garen (backen) lassen. Zwischendurch prüfen, der Kuchen oben dunkel wird, dann ein Backpapier darüber legen.
  12. Solange backen, bis die Kokosraspeln leicht braun werden und die Mitte des Kuchens durchgebacken ist (mit Zahnstocher Durchbackprobe machen)
  13. Je nach Backofen kann das unterschiedlich lange dauern – der Rand des Kuchens ist meist dunkler.
  14. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  15. Sahne in einen hohen Rührbecher geben und mit Sahnesteif schlagen, bis sie fest ist.
  16. Sahne mit einem Teigschaber auf dem kalten Kuchen verteilen und glatt streichen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Rate this recipe: