Der Buchweizen

Buchweizen gehört zu den Knöterichgewächsen, verwand mit dem Sauerampfer und Rhabarber. Seinen Namen bekam er weil die kleinen, dreikantigen Früchte an die Bucheckern erinnern.
Buchweizen kommt ursprünglich aus Nepal, wurde in ganz Asien gezogen und ist auch heute noch in China und Russland ein wichtiges Nahrungsmittel.
Auf kunstgedüngten Erdboden gedeiht Buchweizen so gar nicht. Was ich persönlich als eine äußerst positive Eigenschaft empfinde.

Was steckt drin:

weiterlesen →