Gemeinsame Sache!

logo_unvertraeglichkeitsladen

„Denn wir sind viele……“

Die von Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten betroffen sind und immer wieder versuchen das Beste daraus zu machen, so auch Tobias Höhne vom Unverträglichkeitsladen!


Aus eigener Betroffenheit und auf täglicher Nahrungssuche hat er beschlossen einen Shop für Menschen mit Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten zu gründen.

Sein Schwerpunkt: Dem Einkaufsbedürfnis „intoleranter“ Menschen gerecht zu werden.
Die Besonderheit: Außergewöhnliche Produkte von kleinen Firmen, meist regionalen Firmen in Bioqualität zu beziehen.Die meisten Produkte des Shops hat er selbst probiert oder von „intoleranten“ Ess-Experten testen lassen. Nur was für gut befunden wurde, fand den Weg in den Shop.

Herr Höhne schrieb mich vor kurzer Zeit an und fragte ob ich ihn nicht in meinem Einkaufsführer verlinken könnte.
Ich guckten mir den Shop an und es folgten eine Menge an Mails hin und her. Recht schnell spann sich die Idee, den Unverträglichkeitsladen und Viva la Eat durch eine Zusammenarbeit zu verknüpfen, Synergieeffekte zu nutzen und so den Kunden auf beiden Seiten, einen guten Service zu bieten.

„Denn wir sind viele….. und nur wenn sich die Betroffenen zusammen tun, kann aus meiner Sicht, die Haltung in der Gesellschaft zu diesem Problem, das nicht nur den Magen-Darm betrifft, verändert werden. Nur wenn wir uns zusammentun, können wir Mediziner, Krankenkassen und Co darauf hinweisen, dass wir uns die Beschwerden nicht einbilden und das es eine Belastung auf vielen Ebenen darstellt. Nur wenn wir uns zusammentun und was tun, können wir die Situation für Betroffene verändern und verbessern.

Aus diesem Grund machen der Unverträglichkeitsladen und Viva la Eat „gemeinsame Sache“ unter dem Motto: Zusammen für Ihr Wohlbefinden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*