Viva la Eat bringt Veränderung ins Reformhaus Kullmer

Reformhaus Kullmer

„Wir brauchen Veränderung in unserm Reformhaus! Kannst du nicht mal vorbei kommen und dir das anschauen?“ Das war die Anfrage, die mich im Oktober von Beate Kullmer erreichte. „Wir möchten unser Sortiment mehr an Menschen mit Unverträglichkeiten  orientieren und du kennst dich doch da aus.“

So begann ein spannender Auftrag für mich und eine Strategie musste her.
Viele Stunden und Abende am Schreibtisch. Sichtung des Bildmaterials vom Reformhaus, Statistiken, Interessen usw.
Die Idee wurde konkreter, ein Plan entstand.
Sortimentsumstellung, Regalkennzeichnung und ein Aktionstag für die Kunden.  Es gab viel zu tun!
Aus eigener Erfahrung kauft Mann und Frau mit Unverträglichkeiten nur Dinge, die lecker sind und das ist am Besten heraus zu finden, indem man probiert. Ich als Ernährungsberaterin probiere ausgiebig auf Biomessen und gewinne einen Eindruck über Angebot, Vielfalt und Geschmack.

Was könnte den Sinsheimern schmecken? Was ist der Bedarf, was möchte der Betroffene dort einkaufen?
Ein Gespräch mit der Kontaktperson der DZG-Gruppe Sinsheim brachte die ersten Vorstellungen.
Glutenfreies Bier hätten die Betroffenen gerne mal probiert, oder mal so ein Baguette. Das meiste gibt es ja beim dm von Schär. Auf meine Nachfrage ob sie auch die Produkte von anderen Firmen kennt, meinte sie, die kann man ja nur im Internet bestellen und das mache ich nicht.
Spalter Buchweizen /Lammsbräu
Das hörte sich für mich sehr nach Einfalt und nicht nach Vielfalt an.
Der Kontakt zur Spalter Brauerei, die das erste glutenfreie Buchweizen auf den Markt brachte, war erfolgreich und so machten sich ein paar Flaschen Spalter Buchweizen auf den Weg nach Sinsheim. Autorin Kerstin Lange, die ihren Einkauf machte, freute sich umso mehr eine Flasche zum Kosten mit nach Hause nehmen zu dürfen. Kombiniert mit einem Baguette der Firma Schnitzer, die den Aktionstag mit einigen Produktproben unterstütze.
Reformhaus Kullmer Sinsheim
Die Firma Frusano, Bauckhof und ProGusto Colonia fanden die Tatsache, dass Produkte für Menschen mit den verschiedensten Unverträglichkeiten ihren Platz im Reformhaus finden sollen unterstützenswert.
Reformhaus Kullmer Sinsheim
Die Vielfalt, die an diesem Tag durch all die Produkte entstand war einfach nur toll und beeindruckend. An dieser Stelle vielen Dank an die beteiligten Firmen für die umfangreiche Unterstützung ohne die das Projekt sicher nicht so vielfältig geworden wäre.
Schnitzer - Frusano
Um ein Meinungsbild zu erhalten wurde ein Regal  freigeräumt und die  möglichen Produkte erhielten Einzug. Anhand von Zetteln und Klebepunkten konnte jeder Kunden bei seinem Wunschprodukt einen Punkt hinkleben. Manche Produkte wie Nudeln haben wir den Kunden zum Probieren mitgegeben, mit der Bitte wieder vorbei zu kommen und zu sagen, wie ihnen das Produkt geschmeckt hat und ob sie es kaufen würden. Es wurden viele Fragen beantwortet und neue Produkte entdeckt.
Reformhaus Kullmer Sinsheim
Es wurden nicht alle Produkte verkostet und so wir es in den nächsten Wochen immer wieder etwas zum Probieren geben. Die Weine des Winzerhofs Allacher (histaminarm, fruktosearm, sorbitfrei und vegan) kommen in den nächsten Tagen an und stehen dann zur Weihnachtszeit zur Verkostung bereit.
Reformhaus Kullmer Sinsheim
Es lohnt sich also auch in den nächsten Wochen regelmäßig im Reformhaus Kullmer vorbei zu schauen und zu probieren.
Während probiert und geschaut wurde habe ich mich dran gemacht, den Regalen eine einfache farbliche Kennzeichnung zu verpassen.
Unternehmensberatung Viva la Eat
Die Farben sollen dem Kunden das Finden, von für ihn verträglichen Produkten, erleichtern. Die Farbe am Regal ist leichter zu erkennen als eine kleine Aufschrift glutenfrei. Die klassischen Produkte stehen im glutenfrei Regal, doch Backpulver und Co sind meist bei allen anderen Produkten einsortiert. Die glutenfreie Sojasoße übersieht man dann doch mal bzw. kämen manche gar nicht auf die Idee so etwas zu suchen.
Reformhaus Kullmer Sinsheim
Beim Bummel durch das Reformhaus gibt es so einige Schätze zu entdecken, Kokosblütenzucker, Reis-Kokos-Drink, Mandelmehl  usw. Eine wirklich breite Produkt-Vielfalt ist im Reformhaus Kullmer zu finden, ein Einkauf im Internet ist bei der Auswahl überflüssig.
Milchersatz Reformhaus Kullmer Sinsheim
Manches ist noch ein wenig versteckt, wie zum Beispiel der vegane und somit milcheiweißfreie Käse, doch die Mitarbeiter des Reformhauses kennen ihr Sortiment und öffnen gerne die Schatzkiste (Kühlregal) für ihre Kunden. Besondere wünsche kann Mann und Frau bei der Reformhausleitung Frau Schorr oder den Kolleginnen kund tun und die Ware wird auch gerne bestellt.
Hier findet man einen Service und Beratung was im Supermarkt und Internet nicht zu finden ist und auch ein Plausch über das Wetter ist mal drin.

Reformhaus Kullmer Sinsheim

Alles in allem ist mein Fazit:
Es hat mir unglaublich viel Freude bereitet, das Sortiment zu sichten und Erweiterungen anzuregen.
Durch die Regalkennzeichnung für mehr Sichtbarkeit zu sorgen, so dass ein Einkauf mit Unverträglichkeiten stressfreier ablaufen kann. Kinder mit Unverträglichkeiten können  sich an dem Farbschema orientieren, ebenso Menschen, deren Lesebrille gerade mal zu Hause liegt.
Reformhaus Kullmer Sinsheim
Ein Anfang ist gemacht, die Kennzeichnung kann weiter fortgeführt  und ergänzt werden. Und vielleicht findet sich ja ein Praktikant für das Reformhaus, der Lust hat in diese Projekt  – Regalkennzeichnung – noch ein wenig Herzblut rein zu stecken und in die Arbeit eines Reformhauses rein zu schnuppern.
Ich wünsche dem Reformhaus Kullmer mit allen Mitarbeitern viel Spaß bei der gelebten Veränderung und weiterhin viel Erfolg. Ich bedanke mich für diesen Auftrag, der mir wieder mal deutlich machte, wenn ein Unternehmen den Bedarf erkennt, ist auch ein Fortschritt möglich.

Reformhaus Kullmer Sinsheim

Das glutenfreie Regal vor der Kennzeichnung

Reformhaus Kullmer Sinsheim

Das glutenfreie Regal nach der Kennzeichnung

Produkte die sie schon jetzt im Reformhaus kaufen können:Glutenfreies Bier von Lammsbräu

  • Schwefelfreier Wein vom Gustavshof
  • Kokosmehl
  • Eine Vielzahl an veganen Produkten, Aufstriche
  • Produkte von Hildegard von Bingen
  • Glutenfreie Suppen, Brote, Nudeln, Aufstriche
  • Fruktosearme Fruchtaufstriche, Süßungsmittel
  • und es werden noch mehr werden …

Zum Feierabend gab es in netter Runde schon mal eine Testflasche des Winzerhofes Allacher.

Winzerhof Allacher

3 Replies to “Viva la Eat bringt Veränderung ins Reformhaus Kullmer”

  1. Hallo, für uns als Bio-Hersteller glutenfreier Produkte war es eine neue Erfahrung, einmal direkt auf eine Sortiments-Optimierung im Einzelhandel mit professioneller Beratung von außen angesprochen zu werden.
    Es hat Freude gemacht, Frau Biß zu unterstützen und ich bin begeistert von dem guten und reichlich bebilderten Bericht – so sieht man mal, was draus wird!
    Machen wir gerne wieder!
    Ulrich Rueben – Einzelhandelsmarketing Bauckhof

  2. Voller Vorurteile bin ich damals zur Reformhaus Fachakademie und es war alles anders als ich es mir vorgestellt habe, u.a. habe ich Tine Biss kennengelernt. Durch ihre gescheiten Fragen und ihr Hintergrundwissen hat sie mir gleich imponiert. Und dazu ist sie auch noch unglaublich sympathisch!
    Am Ende der mehrtägigen Veranstaltung tauschten wir Kontakte aus und innerhalb weniger Tage war der Plan gefasst: Tine Biss von Viva la Eat! soll sich in unserem Reformhaus Kullmer in Sinsheim umschauen und es mit ihren vielfältigen Erfahrungen – auch im Verkauf – auf Vordermann bringen.
    Über Wochen gab es tägliche Kontakte, Bilder wurden geschickt, Statistiken, Verkaufszahlen, Kundenfrequenzen, Großhändler, Hersteller, Produkte und vieles mehr.
    Täglich hatte ich Hausaufgaben.
    Und dann war es so weit, die von ihr beworbene Aktion fand statt. Bestens vorbereitet und mit unzähligen Proben, mit bunten Schildchen, Malbüchern, Flyer und Infomaterialien kam sie daher und die Sache wurde ein voller Erfolg.
    Nicht nur die Kunden waren hell begeistert, auch das Personal ließ sich mitreißen. Tage später kommen noch immer Kunden fragen nach, können sich alleine besser orientieren und probieren noch, berichten von den mitgegebenen Proben.
    Die Reformhausleiterin: Am meisten hat mir gefallen, dass sie so unvorstellbar viel Erfahrung und Kenntnisse hat auf diesem Gebiet.

    Ein toller Erfolg, wir sehen uns im Frühjahr wieder damit die Wünsche der Kunden noch weiter für den Verkauf optimiert werden.

    Vielen Dank!
    Beate Kullmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*